Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Tag 1

09:35 Abfahrt vor der Haustür. Wenig später erste Erkenntnisse darüber, was die 35 kg Zuladung bedeuten. Es rollt. Im Anstieg aus dem Elztal hinüber ins Kinzigtal, kurz vor der Haidburg ein offenes Fenster am Hof. Besteck wird in eine Schublade sortiert, oder, naja, könnte auch etwas anderes gewesen sein……nein, da war noch das Stapelgeräusch von Tellern. Das kommt davon, wenn man sich dermassen mit Reiseausstattung am Bike beschwert. Bergab, ab 35 km/h macht es hinten wie ein freudvoller Hund, jedoch wackelt nicht nur die Rute, sondern das ganze Heck, gerade noch soviel, dass der Bodenkontakt erhalten bleibt. Da muss das Gewicht noch anders verteilt werden, hat dann auch geklappt. An der B294, im Abstand von 2 Metern zu den vorbei brausenden LKW, ein bunt bemaltes, am Zaun aufgespanntes Bettlaken. Lars ist da ! Wir alle freuen uns. Dazu viele handgemalte Namen. Direkt an dieser Strasse. Freude hat seltsame Ausdrucksformen.

Die Anfahrt zum Zeltplatz von Horb am Neckar, hochwassergeschützt, 150 Meter oberhalb des Neckars, war die letzte Herausforderung des Tages.

110 km, 1350 hm sind im Kasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.