Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Tag 28

Heute die A9, gestern die A11. Um zwei Klassen besser, diese Strasse. Leicht wellig geht es durch die Landschaft, bedeutet es rollt dann auch mal eine Weile ganz ohne zu kurbeln, und dazu mit einem Windchen von hinten. Liegt daran, dass ich nun von der lettischen Küste wegfahre und mit der A9 einen direkten, nordöstlichen Kurs auf Riga nehme. Das wären morgen noch etwa 115 km. Die geplanten und gewollten Tageskilometer lassen sich auf großen Strassen natürlich besser abspulen. Es geht gleichmäßig voran. Zudem sind, hier in Lettland, Abweichungen von den wichtigen Durchgangsstrassen immer mit erhebliche schwieriger zu befahrenen Oberflächen verbunden. Das sind Schottersträsschen vom Feinsten. PKW und auch größere Fahrzeuge nutzen diese nicht asphaltierten Strassen genau so wie die normalen Strassen. 70 bis 80 km/h werden da gefahren. Wegen der Wellblech-Wellen, auch die bessere Wahl. Mit dem Fahrrad ist das die Hölle.
Auf den Fernstrassen muss man die Monotonie aushalten. Da gibt es den weissen, den Fahrbahnrand signalisierenden Strich, rechts davon noch etwa 30 cm Asphalt. Daneben ist der Schotterstreifen.
Auf das schmale Band fixiere ich mich. So können nachfolgende LKW auch bei Gegenverkehr überholen. Gut soweit, jedoch geht das so über den ganzen Fahrtag, viele Stunden am Stück.
Gelandet bin ich bei Saldus. Im Inland gibt es nur wenige Campingplätze. Der heutige Platz ist ein Traum. Herllich klein, ein See, nette Gastgeber, schnuckelige Häuschen gibt es zum mieten. Einmal mehr spüre ich, das, wenn es irgendwo wunderschön ist, sich dies zu zweit viel besser aushalten lässt.

Sehr schöne Farbe
Himmel über Lettland

1 Kommentar

  1. Hansjörg Wark
    Hansjörg Wark 16. Juli 2019

    Lieber Wolfgang, Danke für Deine Einladung zum Miterleben, Du schreibst wunderbar lebendig, zum Mitfreuen und Mitleiden. Hält das Hinterrad ? Tolle Expedition, wunderbarer Gegenentwurf zur bei unseren Altersgenossen zunehmenden Behäbigkeit, echt ein Traum, den Du verwirklichst. Ich drücki Dir beide Daumen. By the way: im September kommt das Liteville-Ebike, für die nicht ganz so rüstigen Rentner, aber schön: https://www.liteville.com/de/457/bikes/301-ce-mk1/werksmaschine. Tschau, Hansjörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.