Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Tag 17

Früher Start in Osno Lubiskie mit kleiner Rundfahrt durch das ehemals wehrhafte Dörfchen. Drossen ist der alte Name. Die Leute lebten hier von der Tuchmacherei, von der Bierherstellung und von der Maiblumenzucht. Maiglöckchen und deren Extrakte gingen von hier in die ganze Welt.
Gorzow Wilkopolskie liegt auf der Route.
Die erste große, polnische Stadt die ich durchfahre. Landsberg an der Warthe ist die alte Benennung.
Danach wird es leer. Lange, über 10 km pfeilgerade verlaufende Landstrassenabschnitte durch leicht wellige Landschaft bringt mich voran. Wie mir der Betreiber des Ecofarmtourismo-Hofes ( auf dem ich übernachten kann ) später erzählt, ist die Region die am geringsten besiedelte von Polen. Er berichtet mir von den Wisenten, kein Geflügel, sondern bis zu einer Tonne schwere, stierähnliche Geschöpfe, welche hier unterwegs sind. Mit Glück bekommt man sie zu sehen. Die 70 Tiere starke Gruppe läuft frei und ohne fremde Versorgung in Polen herum. Naturschützer kümmern sich un ihr Wohlbefinden und sind via GPS über den Standort der Herde informiert.
Der Vater des Bauern hat in Polen eine Anti-5G-Initiative gegründet. Er hat HF-Technik studiert und ist sicher, dass mit GSM-5G neue, nicht kalkulierbare, gesundheitliche Risiken entstehen werden. So also die News vom Ecofarmtourismo-Hof.
Mein Bike darf im alten Ziegenstall übernachten.

Himmel über Polen

2 Comments

  1. KaRo
    KaRo 5. Juli 2019

    Hallo Wolfgang. Da bekommt man sogar noch Geschichte übermittelt. Klingt super. Wir folgen dir weiter fröhlich und wünschen Dir weiterhin eine gute Fahrt.

  2. WBrunsGL51
    WBrunsGL51 5. Juli 2019

    Danke für die Wünsche. Es freut mich sehr, dass ich mit euch „Follower“ habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.