Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Tag 12

Es läuft !
Ab Königstein über Dresden, an der Elbe abwärts sausend, dann das Tal der Elben in nördliche Richtung fahrend und um 100 Meter aufsteigend, verlassen.
Danach bei mässiger Hitze die Dörfer abgehakt. Nicht in diesem Sinne, dennoch waren es monotone Wiederholungen. Eines wie das andere, in der Mittagszeit keine Menschen zu sehen. Fehlen nur noch diese großen, runden Graskugeln, welche vom Wind getrieben über die Strasse rollen.
Sitze nun am Rand des ehemaligen Niederlausitzertagebaus. Die riesigen Löcher werden hier wohl seit Jahren geflutet. Da sind sie also, die blühenden Landschaften. Der Campingplatz, gehört zu Grünewalde, liegt unmittelbar an einem solchen See mit sehr angenehmer Temperatur. Das übliche Getümmel auf einem Dauercampingplatz. Datschenpartystimmug, Barbequewettbewerb ab 19:00 Uhr. Tischtennisbattle von vier Mittdreissigern bei denen eine Kiste Bier ausgelobt ist. Der See hat einen wunderschönen Sandstrand. Das Hefeweizen ist perfekt gekühlt……

Stadt wehlen an der Elbe

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.