Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Tag 7

Sie, die nicht flugfähigen Krabbeltiere, überqueren die Strasse immer orthogonal, also auf dem kürzesten Weg. Kennen die Tierchen die Risiken? Oder liegt es an dem ungastlichen Untergrund? Woher wissen sie dann was der kürzeste Weg ist ? Bei der Augenhöhe liegt der Horizont irgendwo bei dem ersten Meter der Strassenbreite.
Bei drei Rädern nicht immer leicht komplett auszuweichen. Dies die Fragen des heutigen Tages.
Fahrt ging heute die meiste Zeit genau in Richtung Osten. Der Wind mit etwa 30km/h kam exakt von dort. In den knackigen Anstiegen akzeptierte ich die als Ersatz für den ansonsten fehlenden und kühlenden Fahrtwind. Auf längeren, leicht abfallenden Abschnitten, hat’s ordentlich gebremst.
Nun bin ich da wo der Fuchs das Huhn mit „Mahlzeit“ grüßt. Ein Schelm wem dabei böses fuchst. Es heißt Thumsenreuth das Örtchen. Liegt an der Krummennaab im Landkreis Tirschenreuth. Die meisten Steine des Ortes sind an einem Schloss verbaut.
Nur noch etwa 50 km bis zur Tschechei. Abhängig von den Anstiegen komme ich möglicherweise morgen dort an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.